Hamburg braucht Deeskalation statt „Hamburger Linie“

Schon im Sommer 2016 hat der Innensenat der Stadt Hamburg begonnen, sich auf den OSZE-Gipfel Anfang Dezember 2016 und den G 20-Gipfel Anfang Juli 2017 vorzubereiten.  Der Leitende Polizeidirektor  Hartmut Dudde wurde zum Leiter des Vorbereitungsstabes und zum Polizeiführer der Einsätze ernannt.

Damit hat der grün-rote Senat von vorneherein eine Entscheidung  gegen das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit getroffen.

Bündnis mobilisiert zu G20-Großdemonstration in Hamburg

Protestzüge werden am 8. Juli großen Teil der Innenstadt in Anspruch nehmen. "G20 – not welcome": Unter diesem Motto ruft das "Bündnis gegen das G20-Treffen in Hamburg" zu einer internationalen Großdemonstration am 8. Juli 2017 in der Hansestadt auf. Die Demonstration wird aus mehreren Protestzügen bestehen und einen großen Teil der Hamburger Innenstadt in Anspruch nehmen. Sie ist am heutigen Donnerstag bei der Hamburger Demonstrationsbehörde angemeldet worden. Erwartet werden mehrere Zehntausend Menschen aus ganz Europa.

Seiten