Auswertungsprotokoll der 1. Berliner VV gegen G20

Etwa 200 Menschen kamen am 28.01.17 zur ersten Berliner „Vollversammlung gegen den G20-Gipgel in Hamburg“ im Mehringhof, um gemeinsam zu überlegen, was dieser Gipfel für uns bedeuten kann und wie wir hier aktiv werden wollen. Während die nächste Vollversammlung eigentlich erst für März geplant war, findet sie nun auf Wunsch vieler Teilnehmer*innen der ersten VV bereits am kommenden Samstag, 25.02.2017, um 13 Uhr statt, ebenfalls im Mehringhof. Neue interessierte Menschen sind herzlich eingeladen!

Einladung zu gemeinsamen politischen Aktionen im nächsten Jahr gegen die Politik der G20

AG Migration

Am 3. und 4.Dezember fand in Hamburg eine Aktionskonferenz statt um Protestegegen den G20 Gipfel im Juli zu planen.Dabei hat sich auch eine Arbeitsgruppe zu Flucht und Migration gebildet, die sich überlegt hat,wie wir in diesem Rahmen zusammen massiv gegen(Neo-)kolonialismus, Grenzregime,Abschiebungen, Rassismus und Nationalismus protestierenkönnen.

Newsletter #04 – Letzte Infos für die G20-Konferenz in Hamburg

 

+++ Newsletter #04 Letzte Infos für die G20-Konferenz in Hamburg +++

0. G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg findet an der HAW statt.
1. Eine Welle der Solidarität
2. Konferenz-Programm aktualisiert
3. Organisatorisches
4. G20-Party am Samstagabend
5. Programm für Freitagabend

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Pressemitteilung: Hochschulpräsidium unterliegt vor Gericht. G-20 Aktionskonferenz findet wie geplant statt

Das Hamburger Amtsgericht hat die Kündigung der Räume für die G20-Aktionskonferenz aufgehoben. Damit wurde dem Antrag des AStA der HAW auf Erlass einer einstweiligen Verfügung entsprochen. Die Aktionskonferenz, auf der die Proteste gegen den G20-Gipfel beraten werden sollen, findet damit wie geplant am 3. und 4. Dezember in den Räumlichkeiten der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften statt.

„Im Geiste des Friedens“: Hamburg soll die G20 ausladen

Hamburg soll den G20-Gipfel im Juli ausladen und sich dafür stark machen, legitime Institutionen wie die UNO zu reformieren und zu stärken – das fordert DIE LINKE in der heutigen Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft (Drs. 21/6746). „Der Senat sollte sein großspuriges Gerede sein lassen, dass die Stadt auf dem G20-Gipfel eine ,Mittlerin im Geiste des Friedens‘ sein könne“, sagte in der Debatte die Fraktionsvorsitzende Cansu Özdemir.

Newsletter #03: G20-Aktionskonferenz in Hamburg

+++ Newsletter #03 zur Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel Hamburg +++

0. G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg
1. Konferenz mit Gegenwind: Uni-Leitung der HAW kündigt Räumlichkeiten
2. Konferenz-Programm aktualisiert
3. Organisatorisches
4. G20-Party am Samstagabend
5. Information für Pressevertreter*innen
6. Bericht von der Stadtteilversammlung "St. Pauli selbermachen"

Seiten