G20

Jul
01
Jul/01 16:00 - Jul/01 20:00
Clamart Park Lüneburg

READY TO RUMBLE? FIGHT THE GAME!

G20 WARM-UP (Rave) DEMONSTRATION in Lüneburg
Samstag, 1. Juli 2017 - 18:00 to 22:00
Clamart Park Lüneburg

READY TO RUMBLE? FIGHT THE GAME! 

G20 WARM-UP (Rave) DEMONSTRATION in Lüneburg

 

Am Samstag, den 1. Juli wird es eine Warm-up-Demo gegen den G20-Gipfel geben.

18Uhr - Clamart Park Lüneburg

Infos folgen…

--> www.g20lueneburg.noblogs.org

Fünftes Kooperationsgespräch für G20-Demonstration bringt Einigung über Demoroute und Auftaktkundgebung

Bündnis "Grenzenlose Solidarität statt G20" wird gegen die Verweigerung des Heiligengeistfeldes für die Abschlusskundgebung klagen

Beim heutigen fünften Kooperationsgespräch zwischen den Organisatoren der G20-Großdemonstration „Grenzenlose Solidarität statt G20“ am 8. Juli in Hamburg und der Versammlungsbehörde wurde eine Einigung über einen Platz für die Auftaktkundgebung und eine Demoroute durch die Innenstadt
erzielt. Yavuz Fersoglu, Sprecher des Bündnisses und aktiv bei Nav-Dem: „Nunmehr haben wir die Gewissheit: Unsere Demonstration wird am Deichtorplatz mit einer Auftaktkundgebung starten und über die Willy-Brandt-Straße und Reeperbahn zum Heiligengeistfeld ziehen.“

Offenen Brief von G20-Aktivist_innen aus aller Welt an die Bürger_nnen der Hansestadt

Moin, liebe HamburgerInnen. Ihr fragt euch sicherlich, wer euch hier schreibt. Wir sind Menschen aus ganz Europa und der Welt, BürgerInnen oder AktivistInnen aus vielen unterschiedlichen Netzwerken und aus allen Gesellschaftsschichten. Wir sind unterschiedlichen Alters und haben unterschiedliche politische Überzeugungen. Wir sind die Menschen, die sich euch in eurer Stadt Hamburg den Protesten im Juli anschließen wollen, wenn sich die Führer der 20 mächtigsten Länder im Herzen der Stadt treffen werden.

Paint it red! Orte der Macht, Ausbeutung und Unterdrückung der G20 als Rote Zone markieren.

In der Mobilisierung gegen den G20-Gipfel in Hamburg die lokalen Gefahrengebiete abstecken.

Paint it red! ist eine Antwort auf den autoritären Gestus der hamburger Law-and-Order-Politiker. Paint it red! ist eine NoG20-Vorfeldmobi, um (wieder-)erkennbar und in vielen Städten  gegen den geplanten polizeilichen Ausnahmezustand mit seinen Roten Zone, Gefahrengebieten, Demo- und Camp-Verbote zu protestieren. Paint it red! ist eine Möglichkeit, die lokalen mit den allgemeinen Themen der Mobilisierung zu verknüpfen. 

NoG20-Aktivist/innen schlagen Zelte am Karolinenplatz auf

Mit einem provisorischen Zeltcamp und einer Kundgebung auf dem Karolinenplatz am Samstag wollen Organisator/innen der G20-Protestcamps ihrer Forderung nach Versammlungsfreiheit während der Gipfelwoche Nachdruck verleihen. Bei der Kundgebung werden etwa 20 Zelte auf dem Karolinenplatz aufgeschlagen.

Samstag, 13. Mai - 14 Uhr -  Karolinenplatz, Hamburg

Bekanntgabe zur Absage der NoG20 Klimaaktion

Seit Dezember waren wir dabei, eine massenhaft widerständige Klimaaktion zum G20-Gipfel vorzubereiten. Im Hamburger Hafen wollten wir uns mit vielen Menschen dem sozial-ökologisch zerstörerischen, neokolonialen „Normal“-Betrieb des Kapitalismus in den Weg stellen. Damit wollten wir verdeutlichen, dass der Klimawandel im kapitalistischen System, für das die G20 stehen, nicht gestoppt werden kann und wir uns selbst darum kümmern müssen. Wir und einige von Euch haben viel Energie in dieses Vorhaben gesteckt.

Leider mussten wir uns nun schweren Herzens entscheiden, die geplante Aktion abzusagen.

Jul
01
Jul/01 08:00 - Jul/02 16:00
Gängeviertel (Fabrique 4. Stock), Valentinskamp 34, 20355 Hamburg

Aktivismus und Fiktion

Workshop
Samstag, 1. Juli 2017 - 10:00 to Sonntag, 2. Juli 2017 - 18:00
Gängeviertel (Fabrique 4. Stock), Valentinskamp 34, 20355 Hamburg
Veranstaltungsreihe der  Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg  zur Kritik der G20

Mit Anja Steidinger und  Leónidas Martín (beide Enmedio Barcelona)

Der Workshop "Aktivismus und Fiktion" wird von Mitgliedern des spanischen Künstler_innenkollektivs Enmedio aus Barcelona angeboten.

Jun
13
Jun/13 17:00
Golem, Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg

Hamburg: G20, Globalisierung, Arbeiter_innenwiderstand und der Hamburger Hafen

Transnationale gewerkschaftliche Solidarität in Zeiten der Entsolidarisierung
Dienstag, 13. Juni 2017 - 19:00
Golem, Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg
Veranstaltungsreihe der  Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg  zur Kritik der G20

Vortrag und Diskussion mit Ole Nors Nielsen (3F-Gewerkschaft, Aalborg/Dänemark), Anastasia Frantzeskaki (Hafenarbeitergewerkschaft OMYLE, Piräus/Griechenland) und Matthias von Dombrowski (Hafen Hamburg)

Seiten

Subscribe to RSS - G20