AG Camp

NoG20-Aktivist/innen schlagen Zelte am Karolinenplatz auf

Mit einem provisorischen Zeltcamp und einer Kundgebung auf dem Karolinenplatz am Samstag wollen Organisator/innen der G20-Protestcamps ihrer Forderung nach Versammlungsfreiheit während der Gipfelwoche Nachdruck verleihen. Bei der Kundgebung werden etwa 20 Zelte auf dem Karolinenplatz aufgeschlagen.

Samstag, 13. Mai - 14 Uhr -  Karolinenplatz, Hamburg

Mai
13
Mai/13 12:00 - Mai/13 14:00
Karolinenplatz - Ecke Marktstr./ Karolinenstrasse

NoG20 Camp: Wildcampen an den Messehallen

Samstag, 13. Mai 2017 - 14:00 to 16:00
Karolinenplatz - Ecke Marktstr./ Karolinenstrasse
www.g20-camp.de

Mit einem provisorischen Zeltcamp und einer Kundgebung auf dem Karolinenplatz am Samstag wollen wir unsere Forderung nach Versammlungsfreiheit während der Gipfelwoche Nachdruck verleihen. Bei der Kundgebung werden etwa 20 Zelte auf dem Karolinenplatz aufgeschlagen und auch schon mal angegrillt.

Ein Gipfel - zwei Camps

Während der Woche des Gipfelprotests wird es nicht nur ein sondern gleich zwei große, spektrenübergreifende Camps geben, von denen sich eines explizit antikapitalistisch positioniert. Beide Orgagruppen sind offen und freuen sich über Unterstützung von außen und neue Gesichter bei den Treffen.

Wenn ihr euch fragt wie ihr euch einbringen könnt, schreibt an diese Infoadressen oder schaut euch die Homepages an, dort werden auch Neuigkeiten bzgl. der Ortssuche beschrieben.

AG Camp

Pressemitteilung der Camp-AG vom 26. April 2017

Gestern wurde aus der Sitzung des Innenausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft durch Christiane Schneider auf Facebook bekannt, dass der Hamburger Senat kein Camp für auswärtige TeilnehmerInnen an Protestaktionen dulden will. Laut dem Senat sollen die Menschen, welche gegen den G20-Gipfel demonstrieren wollen, Unterkünfte entweder privat oder in Jugendherbergen oder Hostels suchen.

Seiten

Subscribe to RSS - AG Camp