Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (line 579 of /var/www/vhosts/g20hamburg.org/httpdocs/includes/menu.inc).

Newsletter #02: G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Druckversion

Newsletter #02 zur Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel Hamburg

0. G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg
1. Konferenz-Programm: Weitere Workshops konzipiert
2. Aktuelle Meldungen und Veröffentlichungen
3. Material
4. Presse
5. Stadtteilversammlung "St. Pauli selbermachen" am 27.11.
6. Mobilisierung zur G20-Demonstration im Juli 2017

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

0. G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden. Dagegen entwickelt sich bereits jetzt vielfältiger Widerstand: Plattformen entstehen, Bündnisse bilden sich lokal und überregional, erste Aktionen werden durchgeführt... Um dies zusammenzuführen und gemeinsam zu beraten wie wir dem Ereignis eine passende Note geben, ist die Aktionskonferenz ein geeigneter Ort. Kommt zahlreich am 3./4.12.2016 nach Hamburg und bringt Eure Ideen und Fragen mit, dann werden die Bilder, die im Juli 2017 um die Welt gehen, ganz andere sein, als sich die Gipfelstrategen dies wünschen.

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

1. Konferenz-Programm: Weitere Workshops konzipiert

Das Programm der Konferenz sieht zwei Workshop-Phasen vor. Dort soll der Blick auf vergangene Proteste, Mobilisierungen und Erfahrungen gerichtet werden. Wir werden Klimawandel, Austerität, Kriege und Rassismus als globale Auswirkungen der Politik der G20-Staaten benennen und die Brücke nach Hamburg schlagen: Was können wir aus bisherigen Demonstrationen und Protesten lernen und welche Fehler sollten wir vermeiden.

Have you ever squatted a harbour?
Der Hamburg Hafen ist eine wichtige Drehscheibe des globalen Warenverkehrs. Zwischen Migration, Globalisierung & Arbeitskämpfen, NS-Vergangenheit, Ökologie & darüber hinaus beschäftigt sich dieser Workshop mit den inhaltlichen und praktischen Möglichkeiten, die das 'Tor zur Welt' im Rahmen der Mobilisierung gegen den G20-Gipfel bietet. Lasst uns gemeinsam die Möglichkeiten ausloten, endlich die Logistik des Kapitals lahmzulegen.
Mit Vertreter*Innen der Basisgruppe Antifaschismus, Bremen (organisiert im ...ums Ganze! Bündnis) & GROW (Hamburg)

Feministische Perspektiven auf die Kritik an G20 und den Widerstand dagegen
Der G20-Gipfel stellt in besonderer Weise einen Angriff auf FLTI* weltweit dar. Der feministische Widerstand gegen Gipfeltreffen hat Geschichte, weist eine Kontinuität auf und wird auch bei diesem G20-Gipfel nicht fehlen. Deswegen wollen wir folgende Fragen gemeinsam diskutieren: Was bedeutet Kritik an G20 aus feministischer Perspektive und welche Formen des Protests und Widerstands hat es in der Vergangenheit gegeben?

G20 als Angriff- Organisierung als Antwort – Was können wir von der Revolution in Rojava lernen?
Seit 2012 findet in Rojava (Nordsyrien) eine Revolution statt. Diese Revolution kann sich nur aufgrund der Jahrzehnte langen Erfahrungen der kurdischen Bewegung derart erfolgreich vollziehen und vor Angriffen von außen schützen. Was sind die Methoden und Prinzipien nach welchen sich die Gesellschaft in Rojava organisiert? Wie verteidigt sie sich? Und welche Schlüsse können wir darauf für unsere Proteste gegen G20 ziehen?

Jugend gegen G20
Wir wollen uns als Jugend einen Raum zum Vernetzen, Austauschen und Organisieren schaffen. Warum betrifft uns G20 und was können und wollen wir dagegen machen? Wir wollen uns als Jugend Aktionsformen erarbeiten und gemeinsam stark machen!

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 2. Aktuelle Meldungen und Veröffentlichungen

• Der AStA der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften) hat eine Erklärung zur G20-Aktionskonferenz veröffentlicht: www.asta.haw-hamburg.de

• Die Linksfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft fordert eine Absage des G20-Gipfels und dafür eine Stärkung der UNO: www.linksfraktion-hamburg.de

• »Hamburg im Ausnahmezustand«. Protest gegen »illegitime Organisation«: www.jungewelt.de/2016/11-22/019.php

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

3. Material

Plakate für die Aktionskonferenz können sehr gerne in Hamburg verteilt werden. Abzuholen sind diese im Schanzenbuchladen (Schulterblatt 55, 20357 Hamburg), sowie im Infoladen Wilhelmsburg (Fährstraße 48, 21107 Hamburg).

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

4. Presse

Obwohl es auf der Konferenz viel zu tun gibt möchten wir auch der Presse Informationen nicht vorenthalten. Deswegen wird es ein Presseteam geben was zu bestimmten Zeiten erreichbar sein wird. Wir bitten VertreterInnen der Presse sich mit dem Presseteam abzusprechen, damit das Programm, sowie auch die TeilnehmerInnen nicht gestört werden.

Für weitere Fragen ist das Presseteam unter der Nummer: 0151-29033229 erreichbar.

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

5. Stadtteilversammlung "St. Pauli selbermachen" am 27. November 2016

Große Stadtteilversammlung am Sonntag, 27.11.2016 um 15 Uhr im Ballsaal des FC St. Pauli Stadion. Und darum wird es den G20-Gipfel in Hamburg gehen. Kommt alle! Bringt Ideen, Freund_innen und Nachbar_innen mit! Info: www.st-pauli-selber-machen.de

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

6) Mobilisierung zur G20-Demonstration im Juli 2017

Am Donnerstag, 17.11. stellte in Hamburg das Demo-Bündnis gegen den G20-Gipfel ihre Pläne für eine große Bündnisdemonstration am Samstag, 8. Juli 2017 vor. Die halbstündige Pressekonferenz ist hier dokumentiert: https://www.youtube.com/watch?v=Ew1KSQj_wdM

Auch der NDR berichtete von den Plänen für die Demonstration: www.ndr.de

 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Wenn du regelmäßig Infos zur Aktionskonferenz und den geplanten Gegenprotesten zu G20-Gipfel erhalten möchtest trage dich in den Newsletter auf der Website ein: www.g20hamburg.de  

Weitere Infos findest du auch unter:
www.G20-Hamburg.mobi
www.g20-protest.de